11 Februar 2020, 11:00
Theologe verlässt Pro-Life-Board Demokraten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Charles Camosy: Demokratische Parteispitze nimmt immer extremere Positionen beim Thema Abtreibung ein.

Washington D.C. (kath.net)
Der katholische Theologe Charles Camosy ist vom Board der US-Demokraten für das Leben (DFLA) zurückgetreten und hat in einem offenen Beitrag schwere Kritik an den Demokraten geübt, weil die Parteispitze immer extremere Positionen beim Thema Abtreibung einnimmt und dies ihm daher keine andere Wahl mehr lasse. In einem Beitrag für die "New York Post" schreibt Camosy: "Alles, was darauf abzielt zu sagen, dass Abtreibung weniger gut ist, verletzt jetzt die Partei-Rechtgläubigkeit." Die Weigerung von Pete Buttgieg, der sich selbst als Christ bezeichnet, Abtreibung an irgendeinen Punkt in der Schwangerschaft wirklich einzuschränken, war für Camosy jetzt der ausschlaggebende Punkt, der Partei den Rücken zu kehren.

Werbung
Jesensky


"Wenn die Demokraten bereit sind, ‚all-in‘ beim brisantesten Thema unserer Zeit zu gehen und hier eine Position einnehmen, die nur von 13 % der Bevölkerung geteilt wird, ist es an der Zeit, ein ‚Nein‘ gelten zu lassen", schreibt der Ethik-Professor der Fordham University.

Er teile viele Themen der Partei wie den Einsatz für Flüchtlinge und Migranten, "aber die Partei gibt mir keine Wahl, als diese zu verlassen", schreibt Camosy.

Er schätzte, dass ein Drittel der Demokraten pro-Life eingestellt sind.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Verfassungsrichter erlauben geschäftsmäßige 'Sterbehilfe' (72)

Köln: Coronavirusgefahr trifft "schmerzlicherweise" Kommunionspendung (42)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (35)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (34)

Gabriele Kuby setzt sich gegen Deutschlandfunk durch (31)

Coronavirus: Stephansdom und Salzburger Dom verzichten auf Weihwasser (31)

Synodaler Weg? - Wir bleiben katholisch (30)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (25)

Der „Synodale Prozess“ ist ein revolutionäres Ereignis (22)

„Die schweigende Mehrheit schweigt nicht mehr“ (22)

Sterbehilfe schafft Mörder (21)

"Wird Sterben Pflicht?" (19)

Deutsche Bischofskonferenz: Auch Langendörfer tritt zurück! (16)

Norwegen: Mutter kämpft seit mehr als 6 Jahren um ihr Kind (12)

Das katholische Milieu 2020 (12)