30 November 2019, 10:55
Kinder können die Eucharistie verstehen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Liturgie'
Ein Messbuch für Kinder. Gastbeitrag von Valérie van Nes

Köln (kath.net/Neue katholische Frauenbewegung) Ab einem Alter von sieben Jahren gilt für Kinder die Sonntagspflicht. Während kleinere Kinder während der Heiligen Messe noch stören (anderes Thema), können Siebenjährige schon längere Zeit einigermaßen ruhig sitzen bleiben oder sich selbst beschäftigen, z.B. indem sie die Liednummern für das Gotteslob raussuchen und während des Gesangs ein wenig mitlesen, die Heiligenfiguren in der Kirche betrachten o.ä..

Werbung
Weihnachtskarten


Nun gilt anscheinend allerorten die Meinung, dass man Kinder spätestens ab diesem Alter durch sogenannte „Familiengottesdienste“ (unterschiedlicher Qualität) näher an das Heilige Geschehen heranführen sollte. Doch in diesen Familiengottesdiensten gibt es viele Eigenheiten (z.B. keine liturgische Lesungen, Laienpredigt, Kinderhochgebete, spezielle KiGo-Lieder etc.), die den Charakter des Gottesdienstes üblicherweise so verändern, dass den Kindern, die regelmäßig diese Familiengottesdienste besuchen, eine „normale“ Heilige Messe vollkommen fremd ist.

Als Mutter von sieben Kindern (zwischen siebzehn Jahren und vierzehn Monaten) habe ich beschlossen, einen anderen Weg zu gehen: ich habe ein „Messbuch für Kinder“ geschrieben. Es ist wie eine Art „Drehbuch“, in dem die Heilige Messe Schritt für Schritt mit Fotos, liturgischen Texten und Hintergrunderklärungen dargestellt ist.

Kleinere Kinder können sich die Fotos anschauen und dabei lernen, dass die Heilige Messe einem bestimmten Ablauf folgt. Noch geeigneter ist es allerdings für Kinder ab sieben Jahren, die schon (ein wenig) lesen können und mit Hilfe des Messbuchs die Heilige Messe Punkt für Punkt mitverfolgen können.

Jüngere Kinder können schon die Überschriften und die liturgischen Texte mitlesen. Wenn die Kinder schon besser lesen können, können sie, z.B. während einer längeren Predigt auch die Hintergrundinformationen durcharbeiten. Ziel des Messbuchs ist es nämlich, nicht die Messe „kindgemäßer“, sondern die Kinder „eucharistiefähiger“ zu machen, also die Kinder Schritt für Schritt anzuleiten, das Wesen des Heiligen Geschehens zu verstehen.

kath.net-Buchtipp
Messbuch für Kinder
Wie der Priester mit der Gemeinde die heilige Messe feiert
Von Valérie van Nes
Vorwort von: Bischof Andreas Laun
Fotograf:: Andreas Düren
Kommentator: Peter Christoph Düren
Hardcover
256 Seiten; Farbfotos; ab 8 Jahre
2019 Dominus Verlag
ISBN 978-3-940879-63-9
Preis Österreich: 20.60 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

Link zum kathShop

Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus, Linz:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Buchhandlung Provini Berther GmbH, Chur:
Für Bestellungen aus der Schweiz/Liechtenstein: buch-schweiz@kath.net

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini Buchhandlung (Auslieferung Schweiz und Lichtenstein) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Das neue enfant terrible der katholischen Kirche Österreichs? (148)

Woelki: „Demokratisierung des Glaubens wäre das Ende der Kirche“ (50)

Kurienkardinal meint: Greta Thunberg auf Linie der katholischen Lehre (41)

Polizeiaktion im Kloster der Franziskanerinnen in Langenlois (32)

Kurienkardinal Ouellet: Einer von drei Bischofskandidaten lehnt ab (25)

NEIN. NEIN und nochmals NEIN! (25)

Ein alter Theologenwitz (22)

Der Herr tröstet und bestraft mit Zärtlichkeit (19)

Was ist normal? (19)

„Ladenhüter“ Rosenkranz - oder junger christlicher Bookshop? (18)

Vatikan: Nur mehr 10 Prozent des Peterspfennigs für soziale Projekte (18)

„Die Kirche zerstören – Den Staat niederbrennen“ (16)

Weihnachtsmuffel schieben Muslime vor (15)

Abtreibungsärztin Kristina Hänel auch in Berufungsprozess schuldig (14)

„Ich habe meinen Schritt nie bereut“ (14)