zurück - Artikel auf http://josef.dip3.at/news/69709

12 November 2019, 16:00
Syrien: IS erschießt katholischen Priester und dessen Vater

Ein Diakon, der mit im Auto saß, überlebte verletzt - UPDATE: Papst betet für die Christen in Syrien

Damaskus (kath.net) Am Montag gerieten in Syrien ein armenisch-katholischer Priester und sein Vater bei einer Autofahrt in einen Hinterhalt und wurde erschossen. Ein Diakon, der mit im Auto saß, überlebte verletzt. Das berichtete „Vatican News“. Hovsep Bidoyan, Gemeindepfarrer in Quamischli, fuhr mit dem Auto im Osten Syriens unterwegs gewesen und dort von zwei Bewaffneten beschossen worden. Der „Islamische Staat“ übernahm die Verantwortung für die beiden Morde. Es handelte sich um einen verheirateten Priester, der seine Frau und drei Kinder hinterlässt. Der älteste Sohn studiert derzeit mit dem Berufswunsch Priestertum. Der Doppelmord geschah im Distrikt Busayra, dieser wird von kurdischen Milizen kontrolliert, außerdem ist in der Gegend US-Militär präsent.

UPDATE:
Papst Franziskus schreibt dazu auf Twitter: "Ich bin der armenisch-katholischen Gemeinschaft von Kamichlié in Syrien nahe, die sich zur Begräbnisfeier ihres Pfarrers Joseph Bedoyan versammelt hat, der gestern zusammen mit seinem Vater getötet wurde. Ich bete für sie, für die Angehörigen und für alle Christen in Syrien."