03 November 2019, 11:00
Bischof Muser gegen "anonymes Verstreuen der Asche Verstorbener"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Tod'
Südtiroler Bischof reagiert auf Kritik an seiner Position zur Feuerbestattung

Bozen (kath.net/KAP) Der Südtiroler Bischof Ivo Muser hat auf Kritik an seiner Position zur Feuerbestattung reagiert, die er in einem Hirtenbrief zur christlichen Begräbniskultur thematisiert hat. Die Kirche sei nicht gegen die Feuerbestattung, "aber sie lehnt das anonyme Verstreuen der Asche ab", heißt es in einer Aussendung am Allerseelentag. Damit würden nämlich "der Tod unsichtbar und die persönliche Würde des einzelnen Menschen über den Tod hinaus verdunkelt".

Werbung
Ordensfrauen


In einigen Medien war die Haltung des Bischofs zur Feuerbestattung als sehr kritisch und negativ dargestellt worden. In seiner nunmehrigen Stellungnahme stellt Muser klar, dass er den Umgang mit der Asche aus christlicher Sicht betrachtet habe: Anonymes Verstreuen "entspricht nicht der christlichen Begräbniskultur". Die Feuerbestattung sei grundsätzlich erlaubt, "vorausgesetzt, dass jemand diese nicht aus Gründen wählt, die den Glauben an die Auferstehung und an das ewige Leben in Frage stellen".

"Wo die Feuerbestattung gewünscht wird, wird in den Texten der Liturgie darauf Bezug genommen", schrieb Bischof Muser in seinem Hirtenbrief und erklärte das Prozedere wie folgt: "Nach dem Gottesdienst und der Verabschiedung des Leichnams in oder vor der Kirche (Kapelle), wird er zur Feuerbestattung ins Krematorium gebracht. Die Urne wird dann im kleineren Kreis am vorgesehenen Ort beigesetzt."

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (66)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

Papst wünscht Stärkung der Laien (47)

Das Logo unter der Lupe (43)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (13)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)