26 September 2019, 10:00
Papst wendet sich gegen Leugnung des Klimawandels
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Umwelt'
Franziskus in Vorwort zu neuem Buch: Wissenschaftliche Analysen zum Klimawandel zu lange ignoriert - Junge Generation habe begriffen, "dass sie eine ziemlich zerstörte Welt erben werden"

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat sich gegen eine Leugnung des Klimawandels gewandt. "Die Umweltkrise, besonders der Klimawandel, ist keine Übertreibung oder Phantasie von jemandem, der Spaß an einer Destabilisierung hat", so das Kirchenoberhaupt. Wissenschaftliche Analysen zum Klimawandel seien zu lange ignoriert worden, schreibt der Papst in einem Vorwort zu einem italienischen Buch über seinen Einsatz für Umweltschutz. Die vatikanische Zeitung "Osservatore Romano" druckte den Text in ihrer Mittwochsausgabe ab.

Werbung
Franken1


Extreme und verheerende Klimaphänomene hätten weltweit zugenommen, schreibt Franziskus. Als konkrete Beispiele führt er etwa die Erwärmung der Meere, das Schmelzen von Polareis sowie Wirbelstürme und Überflutungen an. In der Folge würden Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. "Wie kann man leugnen, dass ein Element mit dem anderen verbunden ist?", fragt Franziskus.

Auch auf die weltweiten Klimastreiks junger Menschen spielte der Papst an: Die junge Generation habe begriffen, "dass sie eine ziemlich zerstörte Welt erben werden". Jeder habe die Pflicht, zur Rettung des Planeten beizutragen: "Wir tragen eine riesige Verantwortung, und Gott wird eines Tages von uns Rechenschaft für dieses Debakel verlangen", so Franziskus. Es sei jedoch noch nicht zu spät. Christen ruft er auf, sich für Umweltschutz auch stärker zu vernetzen.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Archivbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

QUERIDA AMAZONIA (140)

'Querida Amazonia' - Die Kirchenleitung der Diözese Linz tobt! (96)

Katerstimmung bei ZDK, Schüller, Zulehner & Co. (65)

DBK: Marx steht für Wahl des Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung! (59)

Wien: Plädoyer für Aussöhnung von Kirche und Freimaurern (37)

Papstschreiben: Vorerst keine Viri Probati für Amazonasgebiet (35)

'Seht, wie sie einander lieben!' (Tertullian) (33)

"In der CDU herrscht panische Angst vor Erkenntnis!" (27)

„Wer Menschen und Vereinigungen als ‚Krebsgeschwür‘ bezeichnet…“ (25)

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (24)

„Hoffe, dass man jetzt in Deutschland eine religiöse Kehre vollzieht“ (21)

Bosbach zu Werte Union: CDU muss große Volkspartei bleiben (21)

'Das Abschlussdokument der Amazonassynode ist nicht Teil des Lehramts' (20)

„Wir schrauben in der Kirche immer an irgendwelchen Rädchen herum ... (17)

Wiener Kardinal Schönborn sieht synodalen Weg mit Sorge! (16)