03 Dezember 2018, 23:00
Orthodoxie-Konflikt: Weiterhin kein Datum für Vereinigungskonzil
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Orthodoxie'
Bei der jüngsten Tagung des Heiligen Synods des Ökumenischen Patriarchats wurde nur der Entwurf einer Verfassung für die von Konstantinopel gewollte neue orthodoxe Kirche in der Ukraine erstellt.

Istanbul (kath.net/ KAP)
Im Abschlusskommunique der am Donnerstag zu Ende gegangenen dreitägigen Sitzung des Heiligen Synods des Ökumenischen Patriarchats wurde kein Datum für das geplante "Vereinigungskonzil" zur Gründung einer neuen orthodoxen Kirche in der Ukraine genannt. Noch am vergangenen Dienstag hatte Rostislaw Pawlenko, der Chefberater des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, vor Journalisten in Istanbul erklärt, zum Abschluss der Sitzung des Heiligen Synods werde es eine offizielle Erklärung geben, in der das "Vereinigungskonzil" für Dezember angekündigt werde. Dort werde ein Primas der neuen Kirche gewählt werden, der dann in Konstantinopel aus den Händen des Ökumenischen Patriarchen das Dekret ("Tomos") über die Zuerkennung der Autokephalie an die neue Kirche empfangen werde.

Werbung
syrien2


Im eher knappen Kommunique des Heiligen Synods werden nur drei Beschlüsse aufgezählt: Auf Antrag von Patriarch Bartholomaios habe der Heilige Synod den Status des Exarchats für die orthodoxen Pfarrgemeinden russischer Tradition in Westeuropa "reorganisiert" und die Gläubigen des Exarchats den Bischöfen des Patriarchats von Konstantinopel in Europa anvertraut. Auf Vorschlag der autonomen orthodoxen Kirche von Finnland seien der Mönch Johannes von Valamo (1873-1958) und der Märtyrer Johannes von Ilomantsi (1884-1918) in das "Hagiologon" (das Heiligenverzeichnis der Kirche von Konstantinopel) aufgenommen worden. Schließlich habe der Heilige Synod im Kontext der bereits früher getroffenen Entscheidung des Ökumenischen Patriarchats, der Kirche der Ukraine die Autokephalie zu gewähren und "in Vorwegnahme der Veröffentlichung des patriarchalen und synodalen Tomos" den Entwurf einer Verfassung für die ukrainische Kirche erstellt.

Spekuliert wird indes auf Twitter, warum kein Datum für ein "Vereinigungskonzil" genannt wurde. Dabei wird u.a. die Verhängung des Kriegsrechtes in der Ukraine genannt. Der ukrainische Parlaments-Vorsitzende Andrij Parubiy hatte bereits im Laufe der Woche via "Twitter" betont, er sehe keinen Grund, warum das Kriegsrecht ein "Vereinigungskonzils" behindern sollte. Die ukrainischen Behörden würden selbstverständlich die Sicherheit der versammelten Bischöfe garantieren.

Anders der Pressesprecher der ukrainisch-orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats, Wasilij Anisimow: "Im Licht der Erklärung des Kriegsrechts und angesichts der Tatsache, dass Präsident Poroschenko erst vor wenigen Tagen unsere Kirche von Kopf bis Fuß verunglimpft hat, wäre jede Entscheidung über Autokephalie absolut kriminell".

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Piusbruderschaft-Oberer: "Dieser Papst erschüttert uns zutiefst" (91)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (56)

Das wäre der Dschungel... (48)

Anglikanische Kirche führt Feier für Transgender-Personen ein (43)

Diözese Gurk wird an Bischof Schwarz Regressforderungen stellen! (41)

'Wo bleibt Ihr Aufschrei, Ihr bigotten Religionsschauspieler?' (37)

Sensationell: Kirche nicht mehr heilig – Drewermann Prophet (36)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (34)

Bischof: Keine Untersuchung eines möglichen eucharistischen Wunders (31)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (27)

Was am Katholizismus so klasse ist: Die Verbindlichkeit! (26)

"Eine Frage hätte ich noch..." (23)

Polen und Ungarn blockieren erfolgreich die „LGBTIQ-Rechte“ in der EU (20)

Nach Vatikan-China-Deal Rücktritt von zwei Untergrundbischöfen! (18)

Bistum Münster schaltet Staatsanwaltschaft ein (18)