06 November 2018, 08:00
Vatikan erinnert an Bombardierung vor 75 Jahren
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Unbekannter dürfte 1943 mit Flugzeug-Abwurf von fünf Bomben nach heutigen Erkenntnissen den Papstsender Radio Vatikan außer Betrieb setzen haben wollen - VIDEO: historische Nachrichtensendung zeigt das Ausmaß der Schäden

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Der Vatikan hat an die Bombardierung des päpstlichen Kleinstaats vor 75 Jahren erinnert. Am 5. November 1943, während der deutschen Besatzung Roms, hatte ein unbekanntes Flugzeug fünf Bomben über der Vatikanstadt abgeworfen. Menschen kamen nicht zu Schaden. Laut einem Bericht des Informationsdienstes Vatican News (Montag) handelte es sich vermutlich um die Tat eines italienischen Faschisten, der den Papstsender Radio Vatikan außer Betrieb setzen wollte.

Werbung
syrien1


Nach einer Rekonstruktion der historischen Ereignisse durch den Buchautor Augusto Ferrara geschahen die Bombenabwürfe gegen 20.10 Uhr aus einer Maschine, die den Vatikan zuvor mehrfach überflogen hatte. Neben dem vatikanischen Bahnhof wurden die Mosaikwerkstatt südlich des Petersdoms und ein Flügel des Governatoratspalastes getroffen. Ein vierter Sprengsatz detonierte nahe der heutigen Papstresidenz Santa Marta und ließ mehrere Fenster des Petersdoms bersten. Die fünfte Bombe war ein Blindgänger.

Ausgeführt wurde der Angriff laut Ferrara durch einen Faschisten, der das Flugzeug vom 70 Kilometer entfernten Viterbo aus nach Rom gesteuert hatte. Der damals faktisch bereits entmachtete Faschistenführer Benito Mussolini verurteilte die Tat. Papst Pius XII. (1939-1958) wollte dem Bericht zufolge mit Blick auf das Kriegsgeschehen möglichst kein Aufheben um den Zwischenfall machen.

Bomben auf den Vatikan - 5.11.1943. Historisches Filmmaterial zeigt das Ausmaß der Schäden (italienisch)




Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (70)

Wider die verbohrten Ideologen, die harten Herzens verschlossen sind (43)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (41)

Erzbistum Bamberg: Stellenausschreibung „m/w/d“ (36)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (33)

Kroatischer Bischof schoss versehentlich anderen Jäger an (32)

Vom „christlichen Abendland“ zu sprechen ist richtig! (26)

Vatikan plant Bußakt von Bischöfen weltweit zu Missbrauch (26)

'Innerlich über das Gehörte fast ein bissl erschüttert' (24)

Papst löst Kommission 'Ecclesia Dei' auf und regelt Dialog neu (23)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (20)

Gibt es eine katholische Position zur Grenzmauer? (14)

Sternsinger: Kein Platz bei Louis Vuitton in Kitzbühel (14)

Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen (14)