15 Oktober 2018, 10:15
Jugendliche des Erzbistums Köln verunglücken bei Busfahrt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzbistum Köln'
Kölner Pilgerbus prallte in der Schweiz gegen einen Pfosten, eine junge Frau stirbt, 14 Jugendliche sind verletzt, teils schwer – Kölner Kardinal Woelki: „Ich bin zutiefst bestürzt über dieses furchtbare Busunglück“

Köln-Sirigano (kath.net/pl) Zu einem tragischen Unglück kam es bei der Busreise mit Jugendlichen aus dem Erzbistum Köln: bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen starb eine 27-Jährige, insgesamt wurden 14 Personen verletzt, zwei von ihnen schwer, niemand schwebt mehr in Lebensgefahr. Unter den Verletzten ist auch der Busfahrer. Darüber berichteten viele Medien. Der Bus war in der Nähe von Sigirino/Kanton Tessin auf einen Pfosten aufgefahren und bis hinter die Fahrerkabine aufgerissen worden. Die Reisegruppe war am Samstagabend in Köln aufgebrochen und war auf Pilgerfahrt nach Assisi. Bei den Jugendlichen handelte es sich um Personen des katholischen Gymnasiums St. Ursula/Brühl und um eine Gruppe aus dem katholischen Kirchenverband Kreuz-Köln-Nord mit ihren Begleitpersonen, offenbar war die Teilnahme ab 16 Jahren möglich. Um die Betroffenen und Angehörigen kümmern sich Seelsorger vor Ort und aus dem Erzbistum Köln. Ein Krankenpfleger war direkt hinter dem Bus gefahren und begann sofort mit sachkundiger Ersthilfe.

Werbung
christenverfolgung


Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zeigte sich in einer ersten Stellungnahme „zutiefst bestürzt über dieses furchtbare Busunglück“. Das Erzbistum zitiert ihn in einer Presseaussendung weiter: „Ich leide mit den Verletzten und all den anderen von diesem Unglück Betroffenen. In dieser schmerzvollen Stunde fühle ich mich einfach nur hilflos und finde keinen anderen Halt als Gott, dem ich alle von diesem Unglück Betroffenen anempfehle.“



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

AfD-Abgeordneter auf offener Straße zusammengetreten (93)

Kardinal Marx gegen Begriff "christliches Abendland" (58)

Europäischer Gerichtshof zum deutschen „Homeschooling“-Verbot (42)

Nackte 'Pieta' und Lesbenbild im Pfarrhof des Wiener Stephansdoms (34)

Johannes Hartl: „Auch Christen können Depressionen haben“ (31)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (27)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (26)

Kardinal Wuerl wusste seit 2004 von Missbrauchsfällen durch McCarrick (25)

Geld regiert die Kirchenwelt (22)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (19)

Polen: 38 Prozent der Katholiken nehmen an Sonntagmesse teil (18)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (17)

Päpstliche Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt wird ausgeweitet (17)

Überfall auf Wiener Kirche: Immer mehr spricht für Racheakt (16)