21 August 2018, 10:30
Nigeria: Priester bei Raubüberfall in Supermarkt getötet
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Priester'
Bewaffnete Räuber erschossen jungen Geistlichen bei Tat in einem Vorort der Hauptstadt Abuja

Rom-Abuja (kath.net/KAP) In Nigeria ist ein junger katholischer Priester von bewaffneten Räubern ermordet worden, die einen Supermarkt überfallen haben. Das berichtet der vatikanische Pressedienst "Fides" am Montag. Die Tat ereignete sich demnach bereits am Samstagabend in einem Vorort der Hauptstadt Abuja. Zusammen mit dem Priester wurden auch andere Kunden Opfer der Kriminellen, sagte ein Sprecher der Erzdiözese von Abuja.

Werbung
syrien2


Der ermordete Geistliche war erst im Februar 2017 vom Erzbischof von Abuja, Kardinal John Onayeikan, zum Priester geweiht worden.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (62)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (56)

Der Traum alter Männer (46)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

Anglikanische Kirche führt Feier für Transgender-Personen ein (35)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (33)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

Das wäre der Dschungel... (29)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (26)

Bischof: Keine Untersuchung eines möglichen eucharistischen Wunders (23)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (23)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (21)

Die Todesengel von links (20)

Polen und Ungarn blockieren erfolgreich die „LGBTIQ-Rechte“ in der EU (20)