11 Juli 2018, 11:00
USA: Priester wegen Lebensschutzaktion in Abtreibungsklinik verurteilt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Stephen Imbarrato musste sieben Tage ins Gefängnis, weil er in einer Abtreibungsklinik Frauen dazu ermutigt hatte, sich für ihr Baby zu entscheiden.

Washington D.C. (kath.net/LSN/jg)
Sieben Tage im Gefängnis seien „ein kleines Opfer, um eine stärkere Stimme für die Babys zu bekommen“, sagte Stephen Imbarrato, bevor er eine siebentägige Haftstrafe antrat.

Werbung
christenverfolgung


Imbarrato wurde verurteilt, weil er gemeinsam mit zwei weiteren Lebensschützern im Wartezimmer einer Abtreibungsklinik in Washington D.C. rote Rosen verteilt und Frauen dazu ermutigt hatte, sich für ihr Baby zu entscheiden. Er wurde wegen Hausfriedensbruch verurteilt.

Der Prozess gegen die drei Lebensschützer fand am 25. Juni statt. Ihre Verteidigung stützte sich auf das Argument, dass sie sich unerlaubter Weise in der Abtreibungsklinik aufgehalten hätten, weil Frauen dort in Gefahr seien und Babys getötet würden. Der Richter folgte dieser Argumentation nicht und verurteilte die drei.

Imbarrato erhielt seine Haftstrafe unmittelbar nach der Verurteilung, weil er bekannt gab, keine Bewährungsauflagen zu akzeptieren und nicht bereit war, eine Geldstrafe zu zahlen. Die Strafe der beiden anderen mit ihm verurteilten Lebensschützer wird Ende Juli verhängt.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Rosenzweig am 12.7.2018
Ja - werter @Ehrmann...
 
girsberg74 am 11.7.2018

 
Ehrmann am 11.7.2018
DAS ist die Art, Zeugnis zu geben ,nicht Schuldzuweisungen und Steinewerfen
 
topi am 11.7.2018
Sehr mutig!
 
padre14.9. am 11.7.2018
Bravo, Stephen Imbarrato
 

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (44)

Mit dem Rosenkranz ins WM-Finale (31)

Tedeschi: Vertreter einer ‚Neuen Weltordnung’ beeinflussen Vatikan (24)

„Die lieben Kollegen von ARD und ZDF“ (21)

Aus thailändischer Höhle geretteter Junge: Zu Gott gebetet! (17)

Europa wieder wie 1938? (17)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (17)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (17)

Bischof Voderholzer: Gefahr einer Islamisierung kein Hirngespinst (16)

Kardinal von Sri Lanka begrüßt Todesstrafe für Drogendealer (16)

Rosenkranz-'Demo' vor dem Ordinariat des Erzbistums München (14)

Landesverfassungsrichter-Kandidat abgelehnt, da konservativ (13)

Erste christlich-muslimische Kita Deutschlands öffnet im August (12)

Pilger stoppen Schwulenparade in Tschenstochau (12)

Jetzt ist dieses Denkverbot nicht mehr da (11)