13 Juni 2018, 07:30
Küng an Bischöfe: Jesus im Herzen tragen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischöfe'
Scheidender St.Pöltner Bischof bei Vollversammlung des österreichischen Episkopats: Sehe Zukunft der Kirche "langfristig optimistisch"

Mariazell (kath.net/KAP) "Ich wünsche euch die Verbundenheit mit Christus und dass ihr Jesus im Herzen tragt." Mit diesen Worten wandte sich der scheidende St. Pöltner Bischof Klaus Küng beim gemeinsamen Gottesdienst am Dienstagmorgen an die in Mariazell tagenden Mitglieder der Bischofskonferenz. Am Gedenktag der seligen Hildegard Burjan könne man sehen, wozu ein Mensch fähig sei, der wie sie ganz aus der Christus-Beziehung lebe. Die Gründerin der Schwestergemeinschaft "Caritas Socialis" und erste christlichsoziale Abgeordnete in der Ersten Republik sei eine "unglaublich tatkräftige, mutige und zugleich gesprächsfähige Frau in schwierigen Zeiten gewesen", so Küng in der Predigt. Die Weise, wie sie trotz schwerer Krankheit durch ihren tiefen Glauben vieles bewirken konnte, sei ein bleibendes Vorbild.

Werbung
messstipendien


Der Blick auf Hildegard Burjan zeige, aus welchen Quellen auch Bischöfe schöpfen sollten für ihren Dienst. "Ich hätte nicht ausgeharrt und es nicht ausgehalten ohne Stille und Begegnung mit Christus", sagte Küng, der nach insgesamt 29 Jahren als Bischof am 1. Juli aus dem Amt scheidet. Diese Verbundenheit mit dem Herrn bewirke Erneuerung, sei eine Quelle der Kraft und befähige dazu, unkonventionelle Wege zu gehen und dabei gleichzeitig Geradlinigkeit zu bewahren. Vor diesem Hintergrund könne er, Küng, auf die immer wieder gestellte Frage nach der Zukunft der Kirche aus tiefer Überzeugung sagen: "Langfristig bin ich optimistisch."

Die Vollversammlung der Bischofskonferenz in Mariazell begann am Montag, sie endet am Mittwoch mit einem Festgottesdienst um 11.15 Uhr in der Wallfahrtsbasilika, zu dem die Gläubigen eingeladen sind. Der Messe wird der Grazer Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl vorstehen, der auch die Predigt hält. Aufgrund des 100-Jahr-Jubiläums des Canisiuswerks werden die Bischöfe den Festgottesdienst im Anliegen von Berufungen feiern.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Liebe Protestanten, nehmt den Glauben der Kirche wieder an! (79)

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (55)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (33)

Wollte Papst Franziskus von den Missbrauchsskandalen ablenken? (33)

Irischer Premier will bei Papsttreffen Homosexualität propagieren (32)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (31)

Argentinischer Senat lehnt Tötung ungeborener Kinder ab (30)

Wenn ein 'Mariologe' gegen die Muttergottes kämpft (30)

USA: Bischof verbietet Kommunionfeiern in seinem Bistum (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (28)

BBC-Sendung: ‚Keine Jungen und Mädchen mehr’ (27)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

Kardinal: Italiener sind nicht rassistisch, nur verängstigt (20)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)