zurück - Artikel auf http://josef.dip3.at/news/64051

10 Juni 2018, 10:30
Schottischer Erzbischof erinnert an Sonntagspflicht

Wer die heilige Messe an einem Sonntag oder gebotenen Feiertag ohne schwerwiegeden Grund versäumt, begeht eine schwere Sünde, schreibt Erzbischof Cushley in einem Hirtenbrief.

Edinburgh (kath.net/jg)
Leo Cushley, der Erzbischof von St. Andrews und Edinburgh, hat die Katholiken seines Erzbistums in einem Hirtenbrief an die Sonntagspflicht erinnert. Dies berichtet der Catholic Herald.

Die Teilnahme an der heiligen Messe an Sonntagen und gebotenen Feiertagen sei eine „ernste und bindende Pflicht“, schrieb Cushley in dem anlässlich des Fronleichnamsfestes verfassten Brief. Wer die Messe an diesen Tagen absichtlich versäume, begehe eine schwere Sünde. Vor dem nächsten Kommunionempfang müsse diese gebeichtet werden, erinnerte der Erzbischof. Im Fall von Krankheit oder anderen schwerwiegenden Gründen bestehe die Sonntagspflicht nicht, ergänzte er.

Der Katechismus der Katholischen Kirche (KKK 2192) zitiert das Kirchenrecht: „Am Sonntag und an den anderen gebotenen Feiertagen sind die Gläubigen zur Teilnahme an der Messfeier verpflichtet“ (CIC, can. 1247)