06 Juni 2018, 11:30
US-Bischöfe: Abtreibung, Euthanasie relevanter als Armut, Immigration
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Erzbischof Joseph Naumann, neuer Pro-Life-Sprecher der US-Bischofskonferenz, erklärt den moralischen Unterschied zwischen Themen wie Abtreibung und Euthanasie auf der einen Seite und Armut und Immigration auf der anderen Seite

USA (kath.net)
Abtreibung und Euthanasie haben in den USA in der öffentlichen Debatte eine tiefere Relevanz als Themen wie Armut und Immigration. Dies erklärt Erzbischof Joseph Naumann, der neue Pro-Life-Sprecher der US-Bischofskonferenz im Gespräch mit "LifeSiteNews". "Bei Abtreibung und Euthanasie wird immer direkt ein menschliches Leben bedroht. Diese Angriffe geschehen auch innerhalb der Familie. Auch darum haben diese Themen eine spezielle moralische Relevanz", so Naumann.

Werbung
christenverfolgung


Bei diesen Themen gäbe es auch keine Nuancen bei der Lehre der katholischen Kirche, erklärte Naumann, der Erzbischof in Kansas City ist. "Wo immer eine menschliche Person bedroht wird oder das Leben geschwächt wird, hat die Kirche die gleiche Sorge, völlig unabhängig von den Umständen."

Bei den Themen Armut und Immigration gäbe es hingegen sehr wohl Nuancen. Menschen dürfen darüber streiten, was am besten den Armen nützt. Kompliziert wird es beim Thema "Immigration" und was hier die richtige Politik ist, wie eine Nation ihre Grenzen schützen und trotzdem Immigranten willkommen heißt.

Erzbischof Joseph Naumann ist der neue Pro-Life-Sprecher der US-amerikanischen Bischofskonferenz




Foto Erzbischof Naumann (c) Erzdiözese Kansas City

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (51)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (23)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Kurienkardinal Ouellet: Angriffe auf Papst sind "ungerecht". (22)

Das Kreuz – Zeichen der Niederlage, Zeichen des Siegs (21)