17 Mai 2018, 11:45
„Eucharistie für Protestanten? Dafür hatte mich Marx gemaßregelt“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Marx'
Ex-Priester und Ex-Theologieprofessor Gotthold Hasenhüttl: „Inzwischen macht sich Marx genau dafür stark, wofür er mich einst maßregelte: Eucharistie für Protestanten.“

München (kath.net) „Inzwischen macht sich Marx genau dafür stark, wofür er mich einst maßregelte: Eucharistie für Protestanten.“ Das sagte der Ex-Priester Gotthold Hasenhüttl in der „Zeit“. Reinhard Kardinal Marx, heute Erzbischof von München und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, hatte noch in seiner Zeit als Bischof von Trier 2003 den damaligen Theologieprofessor Gotthold Hasenhüttl zunächst als Priester suspendiert, ihm dann 20016 die Lehrerlaubnis als Hochschullehrer entzogen. 2003 hatte Hasenhüttl nämlich beim Ökumenischen Kirchentag in Berlin eine römisch-katholische Messe gefeiert und alle Anwesenden – also auch die Nichtkatholiken – ausdrücklich zum Kommunion eingeladen.

Werbung
christenverfolgung


Hasenhüttl schreibt in der „Zeit“ weiter, seine Einladung zur Kommunion für Protestanten 2003 war damals „Ungehorsam gegen die Lehre meiner Kirche, und später bescheinigte sie mir auch noch, ich würde Irrlehren verbreiten“. Nun werde die angebliche Irrlehre offizieller Kurs der Kirche.

Der frühere Theologieprofessor, der 2010 aus der katholischen Kirche ausgetreten war, kritiserte, dass ihn die viele Macht „wütend“ mache. „Die Repräsentanten der heiligen katholischen Kirche glauben wirklich, dass sie über alles bestimmen dürfen. Doch ich glaube, Herrschaft über Menschen ist immer unheilig.“

Archivfoto Kardinal Marx



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (99)

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (47)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (37)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (37)

Kardinal Marx attackiert vermeintlichen Rechtskurs der CSU (34)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (32)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (29)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (20)

Kardinal von Sri Lanka begrüßt Todesstrafe für Drogendealer (19)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (18)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (17)

Rosenkranz-'Demo' vor dem Ordinariat des Erzbistums München (16)

„Mord“? – „Die ZEIT weigert sich, diese Täuschung richtigzustellen“ (16)