zurück - Artikel auf http://josef.dip3.at/news/63755

11 Mai 2018, 08:01
Woelki beurlaubt Bonner Stadtdechanten – Es geht um Millionen

„Kölner Stadtanzeiger“: Aus kirchlichen Finanzaltbeständen waren über Jahre hinweg Lücken im Etat der Bonner Münsterpfarrei gestopft worden, Erzbistum Köln wird Strafanzeige stellen

Bonn-Köln (kath.net) Das Controlling des Erzbistums Köln ein über mehrere Jahre hinweg währendes Missmanagement durch den kirchlichen Bonner Finanzverwalter festgestellt, wie der „Kölner Stadtanzeiger“ offenbar herausgefunden hat. Er soll mit alten Finanzbeständen Löcher im Etat der Bonner Münsterpfarrei gestopft haben – Löcher, die beispielsweise vom Münsterladen gerissen worden, der über Jahre rote Zahlen geschrieben hatte.

„Dem Vernehmen nach“ habe sich der schon bereits länger krankgeschriebene Mitarbeiter aber nicht persönlich bereichert, so der KStA. Am Freitag wird der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki den verantwortlichen Pfarrer, Wilfried Schumacher, mit sofortiger Wirkung der Ämter als Pfarrer der Münsterpfarrei und als Stadtdechant entheben. Außerdem wird das Erzbistum gegen den Finanzverwalter, den Pfarrer und den ehrenamtlich tätigen Kirchenvorstand Strafanzeige stellen, wie der „Kölner Stadtanzeiger“ offenbar direkt aus Kirchenkreisen in Bonn erfahren hat.

Symbolbild