30 April 2018, 15:00
Womit hat das Alder Hey Krankenhaus Tom Evans bedroht?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Großbritannien'
"Lifesitenews": In der Stellungnahme habe Tom Evans genau das Gegenteil gesagt, was er die Tage und Wochen zuvor immer freisprechend mitgeteilt habe.

London (kath.net/rn)
Welche Druckmittel hatte das Alder Hey Hospital vergangene Woche gegen die Eltern von Alfie in der Hand? Diese Frage stellen sich zahlreiche Beobachter seit der letzten öffentlichen Erklärung von Tom Evans, die dieser am Donnerstagabend nach Gespräch mit den Ärzten vor Journalisten vorlas. Die US-Agentur "LifesiteNews", die den Fall intensiv beobachtet, stellte dazu fest, dass das Krankenhaus alle Karten in der Hand hatte, sogar die Lizenz,

Werbung
christenverfolgung

den zweijährigen Jungen (Foto) umzubringen. Dies würde durch tödliche Drogen erfolgen, die im Krankenhaus bereitstehen. Laut der Terminologie des Krankenhauses wolle man ja immer die "besten Interessen" für das Kind, im Klartext heißt dies aus der Sicht des Krankenhauses auch "Euthanasie".

In der letzten Stellungnahme habe Tom Evans laut "Lifensitenews" genau das Gegenteil gesagt, was er die Tage und Wochen zuvor immer freisprechend mitgeteilt habe. Er habe die Unterstützer aufgefordert, nach Hause zu gehen und das Krankenhauspersonal gelobt. Nur Stunden zuvor hat er allerdings gesagt, dass sein Sohn schlechter als ein Tier behandelt werde und er sich wie in einem Gefängnis fühle.


Alfies Vater Tom Evans verliest seine Rückzugserklärung aus den Medien und sagt den Unterstützern, sie sollen nach Hause gehen (engl.)




Die Rückzugserklärung von Alfies Vater, Tom Evans, im Original (engl.)


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Frauen auf allen Ebenen der Kirche mehr an Führungsaufgaben beteiligen (78)

Hütet euch vor den rigiden und versteiften Christen! (62)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (43)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (40)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (38)

War Kardinal Coccopalmerio bei Drogen-Homo-Party anwesend? (35)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (34)

Wenn es Gott denn gibt (27)

„Sexueller Missbrauch ist auch in der Beichte geschehen“ (26)

Jugendsynode: Jesuitengeneral Sosa, Multikulti, sexuelle Orientierung (25)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (23)

Von der staatlichen Vereinigung der Kirchensteuerzahler abgemeldet! (23)

Kardinal Wuerl tritt zurück (22)

Und nochmals 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (22)

Missbrauch des Missbrauchs (22)