18 April 2018, 10:00
Patriarch Bartholomaios empfing Missio-Nationaldirektor Wallner
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heiligenkreuz'
Stift Heiligenkreuz erinnert aus diesem Anlass an Bartholomaios-Besuch vor 14 Jahren - "Er kennt und schätzt Heiligenkreuz seitdem"

Wien (kath.net/KAP) Pater Karl Wallner hält sich in seiner Funktion als Nationaldirektor von Missio-Österreich in Istanbul auf, um dort das kirchliche Leben der Metropole kennen zu lernen und die Christen vor Ort zu stärken. Am Donnerstag hatte der Heiligenkreuzer Zisterzienser ein Treffen mit Patriarch Bartholomaios I., dem Ehrenoberhaupt der weltweiten Orthodoxie, wie das Portal des Stiftes, www.stift-heiligenkreuz.org am Wochenende berichtete. Weiter heißt es: "2004 hat uns Bartholomaios I. in Heiligenkreuz besucht - er kennt und schätzt Heiligenkreuz seitdem. Für uns ein guter Anlass, um für die Einheit der Kirche und für alle bedrängten Christen weltweit zu beten."

Werbung
christenverfolgung


Aus Anlass des 30-jährigen Priesterjubiläums von Abt Maximilian Heim, Pater Karl Wallner und Pater Marian Gruber wird im Stift am 30. April, 15 Uhr, ein Hochamt gefeiert. Danach gibt es in der Hochschule einen Festakt zu Ehren Wallners, der fast 19 Jahre lang die Hochschule geleitet hat. "Ohne ihn wäre die Hochschule nie da, wo sie jetzt ist", so die Website. Das Stift lädt auch zur Vesper (18 Uhr) und zu einem bunten Programm ab 19 Uhr im Äußeren Stiftshof ein, das die Studenten der Hochschule für Pater Karl Wallner organisieren.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Archivfoto Missio-Nationaldirektor Pater Wallner (c) Missio

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Franziskus lädt zum Krisengipfel nach Rom (74)

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (51)

Franziskus-Buch: Kurzbeschreibung kritisiert Papst Benedikt XVI. (45)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (23)