03 April 2018, 10:30
Erneuter Einbruch in Appenzeller Kapuzinerinnen-Kloster
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Orden'
Unbekannte versuchten, während der Karfreitagsliturgie die Klosterpforte aufzubrechen.

Appenzell (kath.net) Während der Karfreitagsliturgie versuchten Unbekannte, in das Kapuzinerinnen-Kloster „Leiden Christi“ in Jakobsbad/Appenzell einzudringen. Das berichtete das „Blick.ch“. Nach der Liturgie bemerkten die Ordensfrauen, dass ihre Klosterpforte aufgebrochen war. Das Schloss der Eingangstür wurde beschädigt, immerhin wurde nichts gestohlen, somit blieb es bei dem Sachschaden. Ein Jahr zuvor wurde den neun Schwestern dieses Klosters ebenfalls in den Kartagen ein höherer aus der Klosterkasse gestohlen, das Geld war zur monatlichen Lohnzahlung für Angestellte gedacht gewesen. Die Kantonspolizei ermittelt und bittet Zeugen, sich zu melden.

Werbung
christenverfolgung


Foto: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutscher Gesundheitsminister möchte Konversions-Therapien verbieten (79)

Woelki kritisiert Mitbischöfe: 'Keine neue Kirche erfinden!' (72)

Müller: Missbrauchsgipfel greift Daten zum Grundproblem nicht auf (46)

Papst entlässt Ex-Kardinal McCarrick aus Klerikerstand! (42)

Kirchenaustritte 2018 in Bayern: Sprunghafter Anstieg (40)

Ermittlungen gegen Apostolischen Nuntius in Paris (39)

Die Missbrauchsproblematik und das eigentliche umfassende Übel (38)

Liturgie: keine sterilen ideologischen Polarisierungen! (37)

Wenn ein Kardinal die Zusammenhänge leugnet (34)

Medien: Papst hebt Sanktionen gegen Ernesto Cardenal auf (32)

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen „Nacktselfie-Bischof“ (32)

Kardinal Farrell neuer Camerlengo der katholischen Kirche (30)

Diakonen-Ehefrau, Mutter eines Missbrauchsopfers, schreibt an Papst (27)

Wo ist dein Bruder? (23)

Enttäuschung: Papst kam nicht zum Missbrauchsopfervertreter-Treffen (19)