zurück - Artikel auf http://josef.dip3.at/news/63096

13 März 2018, 10:45
Die Schweizer Bischöfe und Abt Urban vom Stift Einsiedeln

Warum trat Bischof Eleganti als Jugendbischof zurück? Die Schweizer Bischöfe wollten als Ersatzmann für die Jugendsynode lieber Abt Urban als Bischof Eleganti nominieren

Chur (kath.net/rn)
Der Rücktritt des Churer Weihbischof Marian Eleganti von seinem Amt als Jugendbischof hat in der Schweiz für viel Wirbel gesorgt. Im Hintergrund geht es um die Jugendsynode und die Delegierten, die aus der Schweiz daran teilnehmen sollen. Wie kath.net erfahren konnte, hat Bischof Eleganti im Rahmen der Bischofskonferenz es befürwortet, dass Weihbischof Alain de Raemy, der Jugendbischof der Westschweiz, an der Jugendsynode teilnehmen soll. Der Konflikt im Hintergrund hat sich – wie kath.net erfahren konnte – später an der Person des Ersatzmannes aufgebaut, falls de Raemy ausfallen sollte. Offensichtlich wollten einige Schweizer Bischöfe nicht einmal hier Bischof Eleganti, der in der Schweiz bei katholischen Jugendlichen sehr gut ankommt, nominieren, sondern sie bevorzugten Abt Urban vom Kloster Einsiedeln. Urban hat allerdings mit dem Jugendreferat der Schweizer Bischofskonferenz nichts zu tun. Nach diesem Misstrauensvotum hat Bischof Eleganti die Konsequenzen gezogen und sich als Jugendbischof zurückgezogen.

Videobotschaft der Schweizer Bischofskonferenz zum 1. August 2017: Weihbischof Marian Eleganti/Chur über den hl. Bruder Klaus von Flüe