12 Januar 2018, 16:00
Evangelischer Pfarrer: Papst "eine Art ökumenischer Primas"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Papst'
Abschiedsbesuch des bisherigen Leiters der deutschen evangelischen Gemeinde in Rom, Kruse, bei Papst Franziskus

Rom (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat den Pfarrer der deutschen evangelischen Gemeinde in Rom, Jens-Martin Kruse, zu dessen Abschiedsbesuch im Vatikan empfangen. An der Begegnung im Apostolischen Palast am Donnerstag nahmen auch die Ehefrau des Pastors und die drei Kinder teil. In den zurückliegenden Jahren seien "ein sehr guter Kontakt und eine wirkliche Freundschaft zu Papst Franziskus entstanden", sagte Kruse anschließend gegenüber "Kathpress". Der 48-jährige evangelische Theologe, der seit 2008 in Rom tätig war, wechselt demnächst als Hauptpastor an die Petrikirche in Hamburg.

Werbung
christenverfolgung


Kruse sagte, er habe dem Papst für seinen Dienst und sein Glaubenszeugnis gedankt. Franziskus übe sein Amt bereits als "eine Art ökumenischen Primat" aus, meinte Kruse. Der Papst habe damit einen "entscheidenden Beitrag zur Annäherung unserer Kirchen geleistet". Es gelte, auf dem Weg zur sichtbaren Einheit der Kirchen "mutig und zuversichtlich" weiterzugehen. Die Nähe zu Papst Franziskus werde ihm "in Deutschland schon sehr fehlen", bekannte der evangelische Pfarrer.

Kruse, ein aus Buchholz in der Nordheide stammender Pastorensohn, wirkte seit 2008 als Pfarrer der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Rom. Zu den Höhepunkten seiner Amtszeit gehörten die Besuche von Papst Benedikt XVI. (2005-2013) im März 2010 und Papst Franziskus im November 2015.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (76)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (54)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Kurienkardinal Ouellet: Angriffe auf Papst sind "ungerecht". (22)