07 November 2017, 12:30
DBK für geschlossene Geschäfte an Heiligabendvormittag
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Deutsche Bischofskon'
Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Kopp, antwortet auf kath.net-Anfrage: „Den Heiligabend in der Ruhe des Sonntags zu beginnen, wird für viele die positive Erfahrung von Entschleunigung vor einem solchen Feiertag mit sich bringen.“

Bonn (kath.net/pl) „Eine Ladenöffnung am Heiligabend lehnen wir mit Blick auf die geltenden Regeln zum Sonntags- und Feiertagsschutz ab.“ Das stellte Matthias Kopp, Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, gegenüber kath.net auf Anfrage fest. „Um die letzten Einkäufe zu erledigen, steht uns die gesamte Woche und der Samstag zuvor zur Verfügung. Den Heiligabend in der Ruhe des Sonntags zu beginnen, wird für viele die positive Erfahrung von Entschleunigung vor einem solchen Feiertag mit sich bringen.“

Werbung
syrien1


Die Diskussion um die Ladenöffnung am Vormittag des Heiligen Abends, der dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, hat bereits vielfältige Reaktionen hervorgerufen. So haben u.a. Aldi Nord, Aldi Süd, Kaufland und Rewe bereits angekündigt, dass sie an diesem Sonntagvormittag nicht öffnen werden. Auch die Gewerkschaft Verdi bittet, dass die Verbraucher auf die Angestellten Rücksicht nehmen und an diesem Sonntagvormittag auf Einkäufe verzichten, kath.net hat berichtet. Da der Vormittag des Heiligen Abends noch zum Advent zählt, gibt die Gesetzeslage die Möglichkeit zur Öffnung der Geschäfte.

Symbolbild: Weihnachtslicht mit Stern der Geburtsgrotte




Foto oben: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

AfD-Abgeordneter auf offener Straße zusammengetreten (93)

Kardinal Marx gegen Begriff "christliches Abendland" (58)

Europäischer Gerichtshof zum deutschen „Homeschooling“-Verbot (42)

Nackte 'Pieta' und Lesbenbild im Pfarrhof des Wiener Stephansdoms (34)

Johannes Hartl: „Auch Christen können Depressionen haben“ (31)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (27)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (26)

Kardinal Wuerl wusste seit 2004 von Missbrauchsfällen durch McCarrick (25)

Geld regiert die Kirchenwelt (22)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (19)

Polen: 38 Prozent der Katholiken nehmen an Sonntagmesse teil (18)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (17)

Päpstliche Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt wird ausgeweitet (17)

Überfall auf Wiener Kirche: Immer mehr spricht für Racheakt (16)