07 November 2017, 11:00
Priester scheitert bei Gemeinderatswahl in Rom
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Priester'
71-jähriger Geistlicher, der sich besonders für die Caritas und den Kampf gegen die Mafia engagierte, ließ sich für die Kandidatur von seinen priesterlichen Aufgaben suspendieren

Rom (kath.net/KAP) Der katholische Priester Francesco De Donno hat bei einer Gemeinderatswahl im römischen Stadtbezirk Ostia mit 8,61 Prozent der Stimmen abgeschnitten. Er landete damit auf dem fünften Platz hinter der Siegerin Giuliana Di Pillo von der Fünf-Sterne-Bewegung, wie italienische Medien am Montag berichteten. Der 71-jährige Geistliche, der sich besonders für die Caritas und den Kampf gegen die Mafia engagierte, war mit einer freien Liste und einem sozialen Programm angetreten.

Werbung
ninive 4


Ostia steht wegen Infiltrierung durch die Mafia seit August 2015 wie viele andere italienische Kommunen unter Sonderverwaltung. Nach katholischem Kirchenrecht ist es Priestern verboten, "öffentliche Ämter anzunehmen, die eine Teilhabe an der Ausübung weltlicher Gewalt mit sich bringen". Um kandidieren zu können, ließ De Donno sich von seinen priesterlichen Aufgaben suspendieren.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Symbolbild


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (76)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (54)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Kurienkardinal Ouellet: Angriffe auf Papst sind "ungerecht". (22)