22 September 2017, 11:00
Christliche Partei Österreich: Volksbegehren gegen ORF-Gebühren
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Politik'
Die Christlichen Partei Österreichs (CPÖ) hat am 14. September nach eigenen Angaben 23.503 Unterstützungserklärungen für einen "ORF ohne Gebühren und ohne Politik" beim Innenministerium eingereicht

Wien (kath.net)
Die Christlichen Partei Österreichs (CPÖ) hat am 14. September nach eigenen Angaben 23.503 Unterstützungserklärungen für einen "ORF ohne Gebühren und ohne Politik" beim Innenministerium eingereicht. Dies berichtet die "Kleine-Zeitung". Damit wird in Österreich ein Volksbegehren zur Abschaffung der Gebühren stattfinden. Der Termin soll am 5. Oktober bekanntgegeben werden. "Trotz der schikanösen und wenig bürgerfreundlichen Gesetzeslage haben 23.503 Wähler die Mühsal auf sich genommen und sind persönlich zu ihrem Gemeindeamt/Magistrat gegangen, um die Unterstützungsunterschrift für einen ,ORF – ohne Gebühren und ohne Politik' zu leisten", schreibt die CPÖ auf ihrer Homepage. In der Begründung für die Initiative heißt es: "Unsere Forderung ist es daher, den ORF zu entstaatlichen und die Zwangs-ORF-Gebühren abzuschaffen, denn nur dann ist eine parteipolitische Unabhängigkeit sowie ein freier Wettbewerb sichergestellt. Die dringend nötige Sanierung des Österreichischen Staatshaushaltes erfordert eine klug gemachte Entstaatlichung des ORF bei einer gleichzeitigen Entlastung der Gebührenzahler. Als Zeichen des guten Willens sollte die letzte Gebührenerhöhung sofort zurückgenommen werden."

Werbung
ninive 4

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (52)

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (38)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (33)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (30)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (23)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Kurienkardinal Ouellet: Angriffe auf Papst sind "ungerecht". (22)

Das Kreuz – Zeichen der Niederlage, Zeichen des Siegs (21)