18 September 2017, 08:00
Papsthymne zum Besuch in Chile ist bereits ein Internet-Hit
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Chile'
Über 150.000 Klicks auf Youtube innerhalb weniger Tage - Das Lied auf VIDEO - Von Petra Lorleberg

Santiago de Chile (kath.net/pl) Noch keine Woche steht der Videoclip mit der offiziellen Hymne zum Chile-Besuch von Papst Franziskus online, doch bereits mehr als 150.000 Menschen haben ihn angesehen. Das Lied „Mi paz les doy" (Meinen Frieden gebe ich ihnen) greift wörtlich das Motto des Papstbesuches auf. Es wird vom in Chile sehr bekanntem Künstler Domingo Jonhy Vega Urzua gesungen, der 39-Jährige tritt unter seinem Künstlernamen Américo auf. Der Papst wird das südamerikanische Land vom 15. bis 18. Jänner 2018 besuchen. Die chilenische Berichterstattung geht bereits stark auf das Lied ein.

Werbung
benefizkonzert


Das Lied beschreibt, dass Chile jetzt aufwache, „um deine Stimme zu hören. Franziskus, Bruder und Vater, komm, sprich zu uns von Gott“, über „die Barmherzigkeit, erneure unseren Glauben“. Im Clip werden säkulare, moderne und volkstümliche Bilder bunt verschmischt, der Bogen reicht von katholischer Frömmigkeit über die in Chiles Tradition allgegenwärtigen Pferde und Gauchos (in Chile „Huaso“ genannt) bis zu traditionellen Volkstänzen und Indio-Darbietungen. Die Botschaft der bunten Bilder ist klar: Papst Franziskus kommt für jeden Chilenen, egal, welcher Herkunft oder Lebenssitution.

♫ Américo singt die offizielle Hymne für den Papstbesuch in Chile - Mi Paz Les Doy








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (101)

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (83)

Der Skandal von Altomünster (77)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (51)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (29)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Kloster Altomünster: „Es ist nicht wahr...“ (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (25)

Evangelisierung – von Situationen ausgehen, nicht von ‚Theorien’ (25)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (23)

Der finale Kampf um das Leben des kleinen Alfie (15)