13 September 2017, 08:00
Keine Unterstützung der EKD für den 'Marsch für das Leben'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Die Evangelische Kirche Deutschlands gibt kein Grußwort für die wichtige Berliner Lebensschutzveranstaltung.

Berlin (kath.net) Die EKD (Evangelische Kirche Deutschlands) will sich zu dem Marsch nicht konkret äußern. Im Vorfeld erklärte eine EKD-Pressesprecherin gegenüber folgendes: "Die EKD ist dankbar für jedes Engagement für den Lebensschutz.“ Das habe sie laut eigenen Aussagen in ihren Stellungnahmen immer wieder deutlich gemacht. Ein Slogar der EKD lautet „Mit den Frauen, nicht gegen die Frauen“. Zum Schutz des ungeborenen Lebens setze die EKD auf Hilfe, Ermutigung, Beistand und Liebe statt auf Strafrecht und Druck. Ein Grußwort für die wichtige Berliner Lebensschutzveranstaltung stellte die EKD nicht bereit.

Werbung
bibelstickeralbum


Grußworte für den Marsch gab es hingegen unter anderen der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos (Bonn), und der Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, Ansgar Hörsting (Witten).

Der Marsch für das Leben Berlin 2017 wird am Samstag, 16.09.2017, stattfinden

Symbolbild








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Ulrich Motte am 19.9.2017
Gebe es zurück
 

 

meist kommentierte Artikel

Vatikanexperte Pentin: ‚Die Zeichen für einen Bruch sind da’ (43)

Kritiker werfen Papst Verbreitung von Irrlehren vor (38)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (30)

Kardinal Sarah unterstreicht Vorrang Gottes in der Liturgie (26)

Südtiroler Bischof stellt Diözese auf völlig neues Firmkonzept um (26)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (23)

Papst Franziskus gründet neues Institut für Ehe und Familie (23)

'Sollten Sie gegen mich juristisch vorgehen, ist mir das lieb' (22)

Das journalistische Lager ist nach links gerutscht (18)

Medien-Direktor des Erzbistums Köln verunglimpft Sachsen (18)

Papst gesteht eigenen Fehler bei Umgang mit Missbrauchstäter ein (16)

'Das Ehe-Öffnungsgesetz ist verfassungswidrig!' (15)

Durch Nichtbeteiligung an einer Wahl gewinnen wir nichts (13)

Sebastian Kurz: Deutsches Wahlergebnis 'nicht überraschend' (13)

Ein Blick und die Tür zur Begegnung mit dem Herrn (12)