05 September 2017, 10:30
Staatsschutz ermittelt: Anschlag auf Gemeindehaus von Zeugen Jehovas
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Gewalt'
Brandanschlag auf Gemeindehaus in Nordrhein-Westfalen – Feuer und ein unbekanntes Pulver

Menden (kath.net) In Menden (Nordrhein-Westfalen) wurde in der Nach ein Brandanschlag auf ein Gemeindehaus der Zeugen Jehovas verübt. Darüber berichtete die „Welt/N24“. Nach Polizeiangaben wurden an mehreren Stellen kleine Feuer gelegt, die Feuerwehr konnte die Brandstellen glücklicherweise schnell löschen, dadurch entstand nur geringer Sachschaden. Im Eingangsbereich fiel danach allerdings ein unbekanntes weißes Pulver auf, deshalb wurde der Brandort weiträumig gesperrt und eine Spezialeinheit aus Dortmund geholt. Die Untersuchung ergab, dass die Substanz ungefährlich war.

Werbung
messstipendien


Die Zeugen Jehovas sind eine Sekte, die sich aus dem Christentum entwickelt hat. Sie glauben nicht an die Göttlichkeit Jesu, außerdem lehnen sie Geburtstags- und Weihnachtsfeiern als „heidnisch“ ab. Sie verweigern Bluttransfusion, Militärdienst und Wahlbeteiligung. Für Christen aus den katholischen, orthodoxen und protestantischen Gemeinschaften sind Zeugen Jehovas nicht ökumenefähig.

Symbolbild: Polizei




Symbolbild Polizei (c) kath.net/Petra Lorleberg

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx spendet 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (79)

Frauen auf allen Ebenen der Kirche mehr an Führungsaufgaben beteiligen (72)

Abtreibung ist wie ein Auftragsmord! (61)

Marx gab die 50.000 Euro an „Lifeline“ aus Hilfsetat des Erzbistums (54)

Jesuitenpater Wucherpfennig bleibt bei seinen Gay-Äußerungen (48)

Schick: Aktive Homosexuelle können nicht geweiht werden! (39)

"Abtreibung ist wie Auftragsmord! Darf der Papst das sagen?" (38)

War Kardinal Coccopalmerio bei Drogen-Homo-Party anwesend? (34)

„Sexueller Missbrauch ist auch in der Beichte geschehen“ (25)

Missbrauch des Missbrauchs (22)

Kardinal Wuerl tritt zurück (22)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (22)

Wenn es Gott denn gibt (21)

Das rechte Beten (20)

Ägypten: 17 Todesurteile für Islamisten nach Anschlägen auf Christen (18)