07 August 2017, 18:15
Das Jugendfestival von Medjugorje und Good News von Papst Franziskus
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medjugorje'
Am vergangenen Samstag endete in Medjugorje das große Jugendfestival mit 50.000 jungen Menschen. Papst Franziskus hatte Kardinal Simoni als Gesandten hingeschickt, der die Marienerscheinungen würdigte und erstmals einen Segen des Papstes überbrachte

Medjugorje (kath.net)
In Medjugorje endete vergangenen Samstag das große Jugendfestival beendet. Erneut gab es trotz Rekordhitze mit 50.000 Jugendlichen eine unglaublich große Beteiligung. Auch über das Internet verfolgten hundertausende Menschen das Festival. Am Programm standen wie jedes Jahr die tägliche Hl. Messe, Anbetung, Rosenkranz, Beichte, viele Zeugnisse und viel Musik. Mit dabei waren auch 450 Priester und Kardinal Ernest Simoni, der von Papst Franziskus zum Jugendfestival gesandt wurde. Am letzten Abend des Jugendfestivals berichtete eine italienische Journalistin über ihre Erfahrungen mit Medjugorije und wie sie begann den Botschaften der Gospa zu folgen wie die Gebetsaktion Medjugorje berichtet. Kardinal Simoni zeigte sich über das Jugendfest begeistert wie die kroatische Zeitung Večernji list berichtet. Ihm war, als ob sich der Himmel geöffnet habe und die Engel niedergekommen seien. Simoni erzählte, dass er vorher Papst Franziskus gefragt habe, ob er den Segen des Papstes beim Festival übermitteln dürfe. Dies habe Franziskus ausdrücklich erlaubt. Für die kroatische Zeitung war dies der erste "offizielle päpstliche Segen" für den Wallfahrtsort und ein Zeichen des Guten Willens von Papst Franziskus für Medjugorje.

Werbung
irak


Besonders bemerkenswert am Auftreten von Simoni war, dass dieser als Papstgesandter für das Jugendfestival völlig offen und positiv über die Erscheinungen sprach und davon sprach, dass die Jugendlichen, die nach Medjugorje kommen, durch Maria zu Jesus finden. Für die kroatische Zeitung stehe fest, dass Franziskus damit diesmal eine optimistische Botschaft übermitteln wollte, was auch von Kardinal Simoni bestätigt wurde.


Ein Grußwort an das Festival schickte dieses Jahr auch der Wiener Kardinal Christoph Schönborn. Im Wortlaut auf kath.net:

„Liebe junge Freunde! Wieder habt ihr Euch in so großer Zahl in Medjugorje eingefunden. Niemand hat euch befohlen bei diesen sommerlichen Temperaturen dorthin zu pilgern. Ihr habt euch dazu entschlossen, denn das ist ein Wunsch eurer Herzen, ansonsten würdet ihr euch nicht bemühen, diese Strapazen auf euch zu nehmen. Was veranlasst euch, nach Medjugorje zu pilgern?

Das ist nicht zeitgemäß, auch nicht momentan im Trend, nein, das ist die besondere Nähe der Gottesmutter, die euch zieht. Das kenne auch ich von Lourdes und anderen Orten, an denen Maria uns nahe ist, ja geradezu als gegenwärtig zu spüren ist, eine so mächtige Kraft, ein Trost, der von Maria ausgeht! Unzählige Menschen haben durch ihre Nähe zum Glauben gefunden, haben sich bekehrt, zahlreiche konnten, oft nach Jahren, zur Beichte gehen und Vergebung empfangen.

Ich war sehr ergriffen, als unser Heiliger Vater den Erzbischof von Warschau Kardinal Henryk Hoser, persönlich als Gesandten bestimmt hat, gerade am 11. Februar, dem Tage der Gottesmutter von Lourdes, die pastoralen Fragen von Medjugorje zu erkunden. Das ist ein schönes Zeichen der Früchte von Medjugorje. Der Erzbischof hat besonders die vielen Bekehrungen erwähnt. Darum bitte ich euch, betet für den Papst und seine Anliegen, besonders für die, die ihm sehr am Herzen liegen! Er ist der Nachfolger des heiligen Petrus, dem Jesus seine Kirche anvertraut hat.

Ich habe noch eine Bitte an euch: Betet auch um die Liebe, und das ist jene Liebe, die der Papst zu den Armen und Kleinen hat. Wer diese Liebe im Herzen trägt, der verpasst das Leben nicht. Aus Medjugorje strömt eine mächtige Liebe zu den Menschen, auch im Leid. In diesen Tagen bin ich mit meinem Herzen bei euch und wünsche euch viele Gnaden, eine aufrichtige Beichte aber auch Freude bei dieser gemeinsamen Feier. Lasst nicht zu, dass euch nichts und niemand diese Freude raubt, denn sie ist ein verlässliches Zeichen in der Welt von heute.“

Kath.net-Leserreise nach Medjugorje - September 2018

Coming next: Viele Videos vom Jugendfestival auf kathTube.com







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.