10 Mai 2017, 10:00
Kardinal Amato: 'Unkritische Offenheit für satanische Aktionen'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Präfekt der vatikanischen Heiligsprechungskongregation eröffnete Exorzismus-Kurs in Rom - Amato: Marienerscheinungen von Fatima waren "Kontrapunkt zu den satanischen geistigen und körperlichen Abirrungen im vergangenen Jahrhundert"

Rom (kath.net/KAP) Verfolgungen gegen die Kirche sind nach Worten von Kardinal Angelo Amato "nichts anderes als eine Manifestation des Bösen". Obwohl die gegenwärtige Zeit aufgeklärt und entzaubert sei, werde sie vom Satan stärker versucht als in der Vergangenheit, sagte der Präfekt der vatikanischen Heiligsprechungskongregation zur Eröffnung eines Exorzismus-Kurses in Rom. So werde einerseits die Existenz des Teufels geleugnet, während es andererseits eine "unkritische Offenheit für satanische Unterfangen" gebe, zitierten italienische Kirchenmedien am Dienstag den Kardinal.

Werbung
weihnachtskarten


Zu den Marienerscheinungen von Fatima sagte Amato, diese seien ein "Kontrapunkt zu den satanischen geistigen und körperlichen Abirrungen im vergangenen Jahrhundert" gewesen. Nahe dem portugiesischen Fatima hatten drei Hirtenkinder erstmals am 13. Mai 1917 eine Erscheinung der Muttergottes erlebt. Papst Franziskus reist am Wochenende nach Portugal, um an dieses Ereignis zu erinnern und zwei der Seherkinder heiligzusprechen.

An der päpstlichen Hochschule Regina Apostolorum tagt von Montag bis Samstag ein Kurs zum Thema "Exorzismus und Gebet um Befreiung". Laut Medienberichten nehmen daran 240 Priester und Laien aus 40 Ländern teil. Der Kurs findet zum zwölften Mal statt.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (90)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (74)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (26)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (15)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)

Papst predigt gegen Abtreibung – und niemand berichtet (10)

Kanada: Diskriminierung von Christen bei der Adoption (10)

Unsere Liebe Frau in Jerusalem (10)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (10)

Die Gotteslästerung der ideologischen und kulturellen Kolonisierungen (9)

Mehr Fehlgeburten nach In-Vitro-Fertilisation (8)