29 März 2017, 11:14
Österreich beschließt Burka- und Koranverteilverbot
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Integration'
Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete Burka und Koranverteilaktionen durch Salafisten als „Symbole der Gegengesellschaft“ - Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ): „In Österreich beginnt eine neue Ära der Integrationspolitik.“

Wien (kath.net) Auf ein umfangreiches Integrationsprogramm hat sich die rot-schwarze Regierung am Dienstag in Wien geeinigt. Demnach ist es künftig Frauen untersagt, im öffentlichen Raum die Burka zu tragen, Verstöße sollen künftig mit 150 Euro Strafe belegt werden. Das entscheidende Kriterium ist offenbar, dass das Gesicht unverschleiert bleiben soll. Außerdem werden Koranverteilaktionen untersagt. Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ) lobte: „In Österreich beginnt eine neue Ära der Integrationspolitik.“ Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete das Tragen der Burka und Koranverteilaktionen durch Salafisten als „Symbole der Gegengesellschaft“.

Werbung
christenverfolgung


Das neue Integrationsprogramm sieht ein verpflichtendes Integrationsjahr für anerkannte Flüchtlinge und Asylwerber mit guter Bleibeperspektive vor, in dieser Zeit sollen spezielle Kurse für Deutsche und für Wertevermittlung besucht werden.

Vorgesehen ist außerdem, dass Asylberechtigte zu unbezahlter gemeinnütziger Arbeit herangezogen werden können. Wer sich weigert, dem wird Geld von seiner Mindestsicherung abgezogen. Migranten sollen künftig auch schon früher arbeiten dürfen. Außenminister Kurz erläuterte dazu: „Nur so können sich die Menschen den Respekt der Mehrheitsgesellschaft erarbeiten.“

Außenminister Sebastian Kurz freut sich über das neue österreichische Integrationsgesetz, 28.03.2017




N24 - Österreich: Regierung beschließt Burka-Verbot in der Öffentlichkeit sowie Koran-Verteilaktionen




Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (123)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (61)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (57)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (21)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (18)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (14)