17 März 2017, 06:01
BILD: Neue Aufregung im Malteser-Orden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Malteser'
Dubiose 30 Mio. Schweizer Franken Spende von einem neuseeländischen CPVG-Trust in Genf. Matthew Festing, dem ehemalige Malteser-Großmeister, kam diese Spende dubios vor. Großkanzler Boeselager hat das Geld jetzt angenommen und sieht keine Probleme

Berlin (kath.net) Die BILD-Zeitung berichtet unter Berufung auf den Großkanzler des Malteserordens Albrecht von Boeselager von der Annahme einer 30 Mio. Schweizer Franken Spende von dem dubiosen neuseeländischen CPVG-Trust in Genf. Laut BILD schlossen am 1. März der Großkanzler des Malteser-Ordens und eine Treuhänderin einen Rahmenvertrag über die Annahme des Geldes.

Die Treuhänderin taucht auch in Datenbanken der sogenannten „Panama Papers“ auf. Laut Boe­sel­ager geht es um "einen Be­trag von 30 Mil­lio­nen Fran­ken über sie­ben Jahre". Davon seien drei Mil­lio­nen schon ge­flos­sen.

Werbung
ninive 3


Die An­nah­me die­ses Gel­des habe Boeselager mit An­wäl­ten ge­prüft und wurde dann laut BILD in der Or­dens­re­gie­rung ein­stim­mig entschieden. Der Großkanzler kennt den Schen­ker jedoch nicht. Er stamme aus einer rei­chen fran­zö­si­schen Fa­mi­lie. Das Geld sei laut Boeselager schon vor dem Zwei­ten Welt­krieg in eine Stif­tung ein­ge­bracht worden. Seitdem seien nur noch In­ves­ti­ti­ons­ent­schei­dun­gen ge­trof­fen worden. Boeselager: "Das ist alles, was ich weiß.“

Boe­sel­ager meint zu BILD: „Diese Ein­zel­hei­ten ken­nen wir tat­säch­lich nicht. Denn unser Spen­der ist der Trust CPVG und nicht 'Herr La­tour' per­sön­lich. 'Herr La­tour' ver­lang­te An­ony­mi­tät vom Trust und wir muss­ten das ak­zep­tie­ren." Das komme häu­fig vor.“

Boeselager beantwortet die Frage, ob es sich um Schwarzgeld handelt, ausweichend. Er sagt in BILD: „Nach­dem was wir wis­sen, nein." Nach einer so­ge­nann­ten Wunsch­lis­te des Spen­ders sol­len die Mal­te­ser ein Vier­tel des 120. Mio Franken Trust-Ver­mö­gens erhalten. Der Staats­an­walt in Genf hat laut BILD das Geld der­zeit ein­ge­fro­ren und er­mit­telt gegen die Treu­hän­de­rin. Nach BILD-In­for­ma­tio­nen gehen Ex­per­ten davon aus, dass das Ver­mö­gen in Frank­reich nie ord­nungs­ge­mäß ver­steu­ert wurde. Besonders brisant: Matthew Festing, dem ehemalige Malteser-Großmeister, kam diese Spende dubios vor.

Laut Boe­sel­ager hat die Staats­an­walt in Genf die Malteser zur Ei­ni­gung mit dem Trust auf­ge­for­dert. Der Großkanzler: „Wir haben un­se­re An­zei­ge gegen die Treu­hän­de­rin zu­rück­ge­zo­gen, da der Vor­wurf halt­los war, und nie­man­dem ist ein Scha­den ent­stan­den.“ 30 Mil­lio­nen Franken sei die bei wei­tem größ­te Bar­spen­de beim Ritterorden der letz­ten 10 Jahre.

Laut Boeselager haben die Malteser die Regelung, schmutziges Geld abzulehnen. Dies sei auch bei zwei Spen­den aus der Schweiz und einer aus den USA in den letzten Jahren so geschehen.

Boeselager werde nach eigener Einschätzung nicht als „Schwarzgeld-Baron“ in die Ordensgeschichte eingehen: „Im Fall CPVG haben wir eine sorg­fäl­ti­ge Ri­si­ko­ana­ly­se durch­ge­führt. Daher sehe ich kei­nen An­lass, den Orden auf eine Geld­wä­scher­lis­te zu set­zen.“

Bei der anstehenden Ordensreform will Boeselager die Unabhängigkeit des Großmeisters verringern. Er sagt im BILD-Interview: „Der Großmeister soll zu­künf­tig an die Ent­schei­dun­gen der Or­dens­re­gie­rung ge­bun­den sein.“







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Linksliberale Unterschriften für Franziskus - Irrlehrer willkommen! (96)

'Bin fassungslos, dass sich das ZdK für Islam-Feiertag ausspricht' (51)

Hochschule Heiligenkreuz distanziert sich von Unterschriftenaktion (49)

Papst mahnt mit Jüngstem Gericht zu Hilfe für Hungernde (41)

Mit Kurz wird ein gläubiger Katholik Bundeskanzler (38)

Beifall für veröffentlichte Meinung ist kein theologisches Kriterium (31)

2019: Sondersynode für die Amazonas-Region (28)

Medien: Polnische Bischofskonferenz kritisch gegenüber Amoris laetitia (25)

„Sie melden: ‚Ich bin ein Gegner der Abtreibung‘“ (22)

Bischof Oster nennt katholisch.de-Überschrift 'Armutszeugnis'. UPDATES (20)

Deutsches Satiremagazin ruft zum Mord an Kurz auf (20)

Katholisches Weltfamilientreffen 2018: Homo-Paare willkommen (20)

'profil': Papst kritisiert Kardinal Schönborn (18)

Zisterzienserabtei Himmerod wird aufgelöst (17)

Sternberg (ZdK): 'Ich habe keinen Muslimfeiertag gefordert' (15)