24 Februar 2017, 11:30
Papst würdigt neue Thora-Ausgabe einer interreligösen Gruppe
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Judentum'
Franziskus nahm Exemplar der von jüdischen und christlichen Wissenschaftler erstellten Neuedition entgegen

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat am Donnerstag die Mitarbeiter einer neuen Ausgabe der Thora zu einer Audienz im Vatikan empfangen. Die Thora sei die "lebendige Lehre des lebendigen Gottes", sagte Franziskus. Er würdigte das internationale Projekt jüdischer und christlicher Wissenschaftler als Beitrag zum Dialog der beiden Religionen.

Werbung
messstipendien


"Inmitten so vieler menschlicher Worte, die leider zu Spaltung und Konkurrenzdenken beitragen, sind diese göttlichen Worte Appelle zu einer Allianz, offen für alle, um gemeinsam den Wettlauf um das Gute zu absolvieren. Und auch diese neue Ausgabe ist das Ergebnis einer Allianz zwischen Menschen verschiedener Nationalitäten, Altersgruppen und Religionen, die in der Lage waren, zusammen zu arbeiten", so der Papst wörtlich bei der Entgegennahme eines Exemplars.

Begleitet wurden die Forscher vom argentinischen Rabbiner Abraham Skorka, einem Freund des Papstes aus Buenos Aires. Die jüdische Thora umfasst die fünf Bücher Mose. Sie stehen auch im Christentum am Beginn der Bibel.

Archivfoto: Rabbi Abraham Skorka, persönlicher Freund von Papst Franziskus, zeigt Thorarolle, die 1938 von jüdischen Flüchtlingen aus Deutschland gerettet wurde




Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Franziskus lädt zum Krisengipfel nach Rom (74)

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (50)

Franziskus-Buch: Kurzbeschreibung kritisiert Papst Benedikt XVI. (45)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (37)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (23)