04 Januar 2017, 08:15
Polizei ist sicher: Feuer in Kirche war Brandstiftung
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Mainz'
An Silvester brannte es in einer Kirche des Bistums Mainz - Polizeisprecherin: Es wird „wegen schwerer Brandstiftung“ ermittelt.

Mainz (kath.net) Am späten Silvesternachmittag brannte es in der katholischen Kirche St. Petrus und Paulus in Lindenfels (Bistum Mainz). Passanten hatten zufällig den hellen Lichtschein in der Kirche entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Der Brand ging von der Krippe aus, die Flammen stiegen bis zu zwei Metern hoch, die Kirche wurde stark verrußt. Die Feuerwehr bekam das Feuer schnell unter Kontrolle. Doch wäre die Feuerwehr nur wenig später verständigt worden, wäre es nach Angaben eines Brandbekämpfers „zu einem größeren Brand“ gekommen, berichtete des Portals „echo-online.de“. Zunächst waren die Fachleute nicht von Brandstiftung ausgegangen, dann änderten sie allerdings ihre Einschätzung. Nach Angaben von „echo-online.de“ hatte die Sprecherin des Polizeipräsidiums Südhessen gesagt, dass jetzt „wegen schwerer Brandstiftung“ ermittelt werde. Allerdings wurden bisher keine Spuren gefunden. Die Kirche war ganztags geöffnet gewesen, so dass ein jeder freien Zugang zu ihr hatte.

Werbung
christenverfolgung


Der Schaden beläuft sich wegen der starken Verrußung auf fünfstellige Höhe. Die Kirche muss vorerst geschlossen bleiben. Der Pfarrer der Pfarrgruppe Fürth-Lindenfels, Pfarrer Peter Johannes Xuan Hai Dang, sagte, dass man darüber beraten müsse, ob man die Kirche nach ihrer Renovation wieder täglich öffnen werde. beraten werden. Die 1745 geweiht Barockkirche ist die älteste erhaltene Kirche der hessischen Stadt Lindenfels.

Kurzvideo - Lindenfels: Feuer in der katholischen Kirche




Foto oben: Symbolbild (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (123)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (61)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (57)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (20)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (18)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (14)