21 Dezember 2016, 10:30
Züricher Moscheeattentäter war offenbar Okkultismusanhänger
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Okkultismus'
24-Jähriger hatte in Gebetsraum einer Moschee drei Menschen lebensgefährlich verletzt sowie am Vortag einen früheren Freund erdolcht.

Zürich (kath.net) Ein 24-jähriger Schweizer mit Wurzeln in Ghana hatte die Schüsse auf Muslime im Gebetsraum einer Moschee in Zürich abgegeben. Die Kriminalpolizei geht außerdem davon aus, dass er einen Tag vor dem Anschlag einen früheren Freund mit zahlreichen Messerstichen getötet hat. «Es gibt keinen Zweifel daran, dass dieser Mann, der sich nach dem Angriff auf die Moschee in der Nähe erschossen hat, für die beiden Taten verantwortlich ist», sagte Christiane Lentjes Meili, Chefin der Kriminalpolizei, wie „blick.ch“ berichtete. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, es wird nicht von einer islamistischen Motivationslage ausgegangen, auch scheint er kein Rechtsextremer gewesen zu sein.

Werbung
messstipendien


In der Wohnung des Täters fanden sich laut Polizei Gegenstände, die einen Hang zum Okkultismus belegen. Der Täter beging inzwischen Selbstmord. Die drei Opfer aus der Moschee sind inzwischen nach Notoperationen außer Lebensgefahr.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (101)

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (83)

Der Skandal von Altomünster (79)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (51)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (29)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Kloster Altomünster: „Es ist nicht wahr...“ (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (25)

Evangelisierung – von Situationen ausgehen, nicht von ‚Theorien’ (25)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (23)

Der finale Kampf um das Leben des kleinen Alfie (15)