28 November 2016, 10:30
Neue Lutherbibel ist ausverkauft
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bibel'
260.000 Exemplare gingen seit dem 19. Oktober über den Ladentisch

Frankfurt am Main (kath.net/idea) Die revidierte Lutherbibel ist ein Kassenschlager und wenige Woche nach dem Erscheinen ausverkauft. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Laut dem Herausgeber – der Deutschen Bibelgesellschaft (Stuttgart) – war der Erfolg nicht absehbar. Der Verlag habe sich vorab im Buchhandel nach dem Interesse erkundigt. Das Echo sei zurückhaltend gewesen. Daraufhin seien nur 260.000 Bibeln gedruckt worden. Nun seien noch einmal so viele Exemplare in Auftrag gegeben worden. Die Deutsche Bibelgesellschaft verspricht, dass die zum 500. Jubiläum der Reformation 2017 herausgegebene Bibel „in jedem Fall“ bis Weihnachten wieder ausgeliefert werden kann. Offizieller Verkaufsstart war der 19. Oktober.

Werbung
messstipendien


Neben gedruckten Ausgaben erschien die revidierte Fassung auch in digitalen Formaten, etwa als E-Book, App und Computersoftware. Die inhaltliche Bearbeitung der Lutherbibel dauerte zehn Jahre.

Wie eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea Mitte Oktober ergab, ist die revidierte Fassung der Lutherbibel von 1984 innerhalb des Protestantismus die meistverkaufte Bibel der vergangenen zehn Jahren im deutschsprachigen Europa: Insgesamt wurden 1,8 Millionen Exemplare des Bestsellers veräußert. Auf den Plätzen zwei und drei landeten zwei Bibeln in heutigem Deutsch: die 1997 ebenfalls bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienene „Gute Nachricht“ mit 1,3 Millionen Exemplaren und die „Hoffnung für alle“ (Fontis Verlag/Basel) mit 720.000 Ausgaben.

kath.net-Buchtipp
Die Bibel, Lutherübersetzung revidiert 2017 - Taschenausgabe grau. Mit Apokryphen
Übersetzt von Martin Luther
Hardcover, 1536 Seiten
2016 Deutsche Bibelgesellschaft
ISBN 978-3-438-03361-1
Preis 18.60 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.






Foto: Titelblatt einer Ausgabe der revidierten Lutherbibel (c) Deutsche Bibelgesellschaft








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (147)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (80)

Der überforderte Papst (76)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (54)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (45)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (34)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (27)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (21)

Erzbischof von Straßburg warnt (20)

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (20)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (20)

'Lieber einen Nachteil in Kauf nehmen als das Gewissen zu verbiegen' (19)

Marcello Pera: Papst Franziskus treibt ‚verborgenes Schisma’ voran (19)