06 August 2014, 11:00
Nordkorea will Papstmesse in Seoul boykottieren
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Korea'
Nordkorea hat eine Einladung zur Papstmesse in die südkoreanische Hauptstadt Seoul abgelehnt.

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Nordkorea hat eine Einladung zur Papstmesse in die südkoreanische Hauptstadt Seoul abgelehnt. Die staatsnahe «Vereinigung nordkoreanischer Katholiken» habe mitgeteilt, man werde keine Teilnehmer zum Gottesdienst am 18. August in der Kathedrale Myeongdong entsenden, zitierte der vatikanische Pressedienst Asianews (Dienstag) die Kirchenleitung in Südkorea.

Werbung
christenverfolgung


Zur Begründung der Absage habe die nordkoreanische Katholikenvereinigung auf gemeinsame Militärübungen Südkoreas und der USA verwiesen, die die katholische Kirche nicht verhindert habe. «Dieses Verhalten macht einen Besuch unmöglich», erklärte demnach die Vereinigung in Pjöngjang. Das Erzbistum Seoul hatte Katholiken aus Nordkorea ausdrücklich zur Teilnahme an der Versöhnungsmesse am 18. August eingeladen.

Die Vereinigung nordkoreanischer Katholiken beziffert ihre Mitgliederzahl mit 3.000; andere Quellen sprechen laut Asianews von 800. Es handle sich um Personen, die vor dem Koreakrieg 1950 getauft worden seien. Sie hätten keine Möglichkeit, ihren Glauben zu praktizieren.

Beobachter schließen nicht aus, dass es doch noch zu einer Teilnahme nordkoreanischer Katholiken an der Papstmesse in Seoul kommt. Sie verweisen darauf, dass die Absage nicht von einer offiziellen Partei- oder Regierungsstelle unterzeichnet worden sei. Mit Blick auf die humanitäre Hilfe religiöser Stellen aus Südkorea sei ein späteres Einlenken Nordkoreas möglich. Papst Franziskus reist vom 13. bis 18. August zu einem Großtreffen junger asiatischer Katholiken nach Südkorea.

Open Doors Weltverfolgungsindex 2013: Platz 1 Nordkorea




(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (121)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (56)

Australien berät Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Missbrauch (54)

Die neue Würde, die Jesus der Frau schenkt (48)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (39)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (29)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (27)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (20)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (19)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (18)

„Wir werden den Tod von Alfie niemals akzeptieren!“ (13)