18 November 2013, 11:30
Papst lobt und ermutigt die Petrusbruderschaft
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Petrusbruderschaft'
Papst „ermahnt“ die Petrusbruderschaft, eine der Liturgie in der außerordentlichen Form zugewandte Gemeinschaft, „eine aktive Rolle in der Mission der Kirche in der heutigen Welt“ einzunehmen

Vatikan (kath.net/pl) „Die Priesterbruderschaft St. Petrus wurde in einem Augenblick großer Versuchung für die Kirche geboren. In einer großen Haltung des Gehorsams und der Hoffnung haben sich ihre Gründer mit Vertrauen dem Nachfolger Petri zugewandt, um den Gläubigen, die dem Messbuch von 1962 verbunden sind, die Möglichkeit zu geben, ihren Glauben in der vollen Gemeinschaft mit der Kirche zu leben.“ Dies schrieb der apostolische Nuntius in Frankreich, Erzbischof Luigi Ventura, am 28. Oktober in einem Brief an den Distriktoberen der Petrusbruderschaft(FSSP) in Frankreich, Pater Vincent Ribeton. Die Petrusbruderschaft wurde 1988 von zwölf vormaligen Mitgliedern der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) gegründet, nachdem der Gründer der Piusbruderschaft, Erzbischof Marcel Lefebvre, ohne die Erlaubnis von Papst Johannes Paul II. vier Priester zu Bischöfen geweiht hatte.

Werbung
ninive 4


„Der Heilige Vater ermutigt“ die Petrusbruderschaft dazu, so führte der apostolische Nuntius weiter aus, „ihre Mission der Versöhnung zwischen allen Gläubigen fortzuführen“, um sich gegenseitig „im Bekenntnis desselben Glaubens und unter dem Band einer intensiven brüderlichen Caritas“ willkommen zu heißen.

„Durch die Feier der heiligen Mysterien gemäß der außerordentlichen Form des römischen Ritus und der Orientierung an der Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium, wie auch durch die Weitergabe des apostolischen Glauben, wie er im Katechismus der Katholischen Kirche vorgestellt wird, mögen sie in der Treue zur lebendigen Tradition der Kirche ihren Beitrag zum besseren Verständnis und Vollzug des Zweiten Vatikanischen Konzils einbringen.

Der Heilige Vater ermahnt sie, dass sie entsprechend ihrem eigenen Charisma durch ihr Zeugnis eines heiligen Lebens, eines festen Glaubens und einer einfallsreichen und großzügigen Caritas eine aktive Rolle in der Mission der Kirche in der heutigen Welt einnehmen mögen.

Außerdem übermittelte der Nuntius ausdrücklich den apostolischen Segen von Papst Franziskus.

Eintrag auf kathpedia: Petrusbruderschaft

Fotos des Originalschreibens:








Foto Logo der Petrusbruderschaft (c) Petrusbruderschaft

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (118)

"Erhebliche Bedenken" (65)

Deutschland: Zahl der Gottesdienstbesucher sinkt unter 10 Prozent! (50)

Kardinal Marx attackiert vermeintlichen Rechtskurs der CSU (46)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (44)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (44)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (37)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (37)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (26)

'Erschütternde Untreue der österreichischen Bischöfe' (22)

Die prophetische Botschaft von Papst Paul VI. (20)

Werke und Glaube (19)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

„Mord“? – „Die ZEIT weigert sich, diese Täuschung richtigzustellen“ (16)